gumnut trans

  LONE PINE KOALA SANCTUARY
World’s First and Largest Koala Sanctuary

Only 12km from Brisbane City, Lone Pine Koala Sanctuary is the world’s first and largest koala sanctuary with 130 koalas. Hold a koala, hand feed kangaroos and meet a large variety of Australian wildlife in beautiful, natural settings.

OPEN every day, 9am-5pm.

  • 1

Gemeinsame Wombat
(Vombatus Ursinus)

Die erste Europäische Begegnung mit Wombats im Jahr 1797 war unglücklich für die Menschen und noch unglücklicher für die Wombats.

Schiffbrüchig nach dem Sinken der Sydney Cove auf Preservation Island nahe Tasmanien, ernährten sich die Seemänner vom  zähen, geschmeidigen Fleisch des Wombats, ein Wesen dass sie für einen Bär oder einen Dachs hielten.

Wir wissen heute, dass Wombats zu den größten Erdbauten grabenden Tieren gehören, mit einem Gewicht bis zu 40 kg.

Generationen dieser Beuteltiere bauen und ergänzen komplexe Erdhöhl-Systeme, die bis zu 30 Meter lang werden und mehrere Eingänge besitzen können.

Diese feuchten Bauten bieten Wombats Rückzug während der Tageshitze und erlauben ihnen, Wasser und Energie einzusparen. Tatsächlich ist die Stoffwechselrate eines Wombats in Ruhe 30% niedriger als die der meisten Beuteltiere.

Da sie wurzellose Zähne besitzen, die kontinuierlich und lebenslang wachsen, hilft ihnen ihre Nahrung aus sandigem, einheimischem Gras ihre Zähne abzuschleifen.

Die Paarung erfolgt im Inneren der Erdbauten und muss auf der Seite liegend erfolgen.

Ein Junges wird geboren und entwickelt sich wie beim Koala in einem nach hinten geöffneten Beutel.

Während schwerer Dürre haben Hairy-nosed Wombats die Fähigkeit, die Ovulation und Spermienbildung zu stoppen.

Wegen ihrer plumpen Erscheinung sind Wombats recht bemerkenswerte Tiere. Sie sind in der Lage über kurze Entfernungen bis zu 40km/h zu flitzen.

Ihr starker Rumpf trägt zur Verteidigung gegen Raubtiere (Füchse und Dingos) bei, in dem die deren Kopf am Dach des Erdbaus zerschmettern. Außerdem hat die Forschung durch Prof. Heinz Moeller hervorgebracht, dass Wombats das am weitesten entwickelte Gehirn aller Beuteltiere haben und relative schnell lernen.

 

Südlich-Hairy Nosed Wombat 
(Lasiorhinus latifrons)

Unterscheidet sich in seiner Erscheinung vom Common Wombat durch den Besitz von weicherem, seidigem, grauem Fell und weißem Haar auf der Nase. Der Southern Hairy-nosed Wombat ist eine kommunale Art mit umfangreichen Erdbausystemen, die von 5 bis 10 Tieren beider Geschlechter bewohnt werden.

Nahrung
Ernährt sich nachts von Gräsern, Kräutern und den Wurzeln von Gebüschen.  Hat selten Zugang zu Wasser.

Fortpflanzung
Ein einzelnes Junges wird zwischen spätem September und Dezember geboren und bleibt im Beutel der Weibchen für sechs bis neun Monate. Die Entwöhnung erfolgt in einem Lebensalter von etwa 12 Monaten.

Vorkommen
Beschränkt auf halbtrockene Gebiete in South Australia und die Sued-Ost-Ecke von Western Australia.